Startseite | Downloads | Kontakt | Datenschutz | Impressum

Gemeinsam mehr erreichen

Wir sind Partner - Sparkasse Oberhessen

Berichte

Berichte 2020

   
   
   
   

Judosafari @home

Durch die Corona-Beschränkungen durfte lange Zeit kein Training gemacht werden. Deswegen hat sich ein Verein etwas einfallen lassen und die DJB Aktion "Judosafari" zu einer daheim durchfürbaren Aktion umgeändert. Der DJB war von dieser Idee begeistert und teilte sie sofort mit den anderen Vereinen. Das Judoteam des TV Gedern hat mit 5 Kindern daran teilgenommen. Es gab Sportaufgaben die zu bewältigen waren; Kreativaufgaben, für die man Ideen sammeln musste und natürlich auch Judoaufgaben. Hier konnten die Kinder Punkte sammeln und sich ihre Urkunde verdienen. Der TV Gedern hat das Bewertungssystem ein bisschen geändert, sodass man bei jeder Teilnahme automatisch ein höheres Abzeichen bekommt und nicht die Punkte entscheidend sind. 

 

Erfolgreiche Gürtelprüfung 

Am 11.03.2020 fand die erste Gürtelprüfung für die Anfänger statt. Die sechs neuen Judoka im Alter von sechs und zwölf Jahren schlossen ihre Prüfung erfolgreich ab. Sie zeigten Würfe, Haltegriffe und ihre kämpferischen Fähigkeiten. 

Der auswärtige Prüfer wurde von ihrem guten Leistungsstand überzeugt und bestätigte allen Kindern das Bestehen. Ab sofort dürfen die Kinder nun ihren ersten farbigen Gürtel tragen.

Starke Leistung für der Jüngsten der Gruppe

Am 25.01.2020 fand zum ersten Mal das Limesrandori in Großkrotzenburg statt. Ein Anfängerturnier, auf dem auch die ganz Kleinen starten dürfen. Rayk-Gabriel Martin, mit 5 Jahren der Jüngste der Gederner Judoka, traute sich als einziger Gederner dort zu starten. Nicht nur im Training, sondern auch auf dem Turnier war Ray der Jüngste. Trotzdem zeigte er keine Angst, sondern wollte den anderen Kindern zeigen, was er schon konnte. In seiner Gruppe waren vier andere Kinder, also musste er ganze vier Mal kämpfen. Das war eine Kampfzeit von 8 Minuten, für so einen kleinen Kerl, eine hervorragende Leistung. Er konnte einiges an Punkten sammeln und schlug sich tapfer, aber er lernte auch viel und sammelte Erfahrung für sein nächstes Turnier. „Im nächsten Training werden wir seinen Erfolg feiern und daran arbeiten, dass er besser wird. Ich sehe da einiges an Potenzial.“, so seine Trainerin Nathalie Lapp, „Wir werden mit ihm und den anderen Kindern arbeiten, damit sie fit für das nächste Turnier sind.“